Skip to content


Chimki Prozess – Haftverlängerung für Alexej und Maxim

Nachdem gestern bereits der Haftprüfungstermin von Alexej gegen ihn entschieden wurde, wurde heute auch Maxims Haft auf 2 Monate verlängert, bis es möglicherweise zu einem Prozess kommen wird.
( http://khimkibattle.org/?p=1045&lang=en und http://khimkibattle.org/?p=1078&lang=en )

Schon die Verschleppung der beiden Ende Juli verlief nach einem intransparenten willkürlichen Schema. Beide wurden zu “Gesprächen” bei der Polizei vorgeladen und kamen nicht wieder zurück. Durch zahlreiche Vorladungen und eine regelrechte Hetzjagd auf Aktivist_innen aus dem antifaschistischen und anarchistischen Spektrum Moskaus und der Umgebung wurde versucht, mit Gewalt und Folterandrohung eine Grundlage zu erpressen und Unterschriften unter vorgefertigte Geständnisse zu bringen.

Es geht in diesem Fall nicht nur um zwei öffentlich präsente und unbequeme Aktivisten, die bis zu 7 Jahre (!) in Haft verbleiben sollen, sondern der Schlag des Staates richtet sich gegen die gesamten, ohnehin von offenem Faschismus und Polizeigewalt massiv bedrohten antifaschistischen und emanzipatorischen Kräfte der Region. Ein sogenanntes Extremismusbekämpfungszentrum der Polizei und die FSB (der russische Geheimdienst) verschleppen die Menschen, die durch Vorkontrollen und Massenfestnahmen auf politischen Veranstaltungen und sogar zufällig auf ihre Listen geraten sind. Vor allem trifft die Repression diesmal die Antifaschist_innen und die Linke. Es handelt sich um Hunderte Fälle inMoskau und in der Moskauer Region. Mehrmals wurde von Folter und Misshandlungen berichtet.

Währenddessen reißen auch die Angriffe von bewaffneten Neonazis nicht ab, wie der jüngste Mordversuch Anfang September in der Region Moskau zeigte (siehe: http://www.avtonom.org/en/node/13208).

Zu den Aktionstagen vom 17. bis 20.September gab es 36 Soliaktionen in 32 Städten und 12 Ländern rund um die Welt, zahlreiche Faxe und Briefe und so weiter.

Hierzu wurde ein kleine Karte eingerichtet, die bereits ergänzt wurde (auch um Wien und einige andere Städte, in denen nach den Aktionstagen noch etwas lief) und die darf auch gerne noch voller werden 😉

http://khimkibattle.org/?p=1036&lang=en

Solidarität ist auch weiterhin oder gerade jetzt weiter nötig, seid kreativ und bleibt unbequem!

Aktuelle Informationen zu den Prozessen und dem Fall generell gibt es unter:

http://khimkibattle.org

http://a3yo.noblogs.org/post/tag/himki-case/

Posted in deutschsprachig, ex-soviet region, General.

Tagged with , , , , .


No Responses (yet)

Stay in touch with the conversation, subscribe to the RSS feed for comments on this post.



Some HTML is OK

or, reply to this post via trackback.