Skip to content


support refugees from syria

Vor 22 Monaten begann in Syrien der Aufstand gegen das Regime. Der Konflikt ist zu einem Bürgerkrieg mutiert, der mit zunehmender Dauer brutaler wird.

Die Gefechte haben sich auf das ganze Land ausgeweitet, es gibt keine klaren Fronten. Kampf- und Wohngebiet vermischen sich. Das öffentliche Leben ist zusammengebrochen. Die Kommunikation ist tot. Vorräte und Ersparnisse werden knapp. Die Beschaffung von Lebensmitteln wird zur täglichen Herausforderung. Medizinische Versorgung ist mangelhaft. Strom und Gas sind nur sporadisch verfügbar. Die Nächte sind kalt.

Wer den Krieg überleben will, muss flüchten. Doch Ausgangssperren und Scharmützel gestalten die Bewegungsfreiheit schwierig. Regionale Fortbewegung erfolgt größtenteils mittels kleiner Transporter gegen entsprechende Bezahlung. Größere Distanzen setzten sich aus vielen kleinen Etappen zusammen. Oft ist aber nicht mal die Richtung klar, denn Land und Grenze lassen sich nur queren, wo Aufständische die Kontrolle haben und keine Kampfhandlungen stattfinden – und das ändert sich täglich.

Der Krieg in Syrien hat bisher mindestens 60 000 Menschen das Leben gekostet und mehr als 500 000 gezwungen sich durch Flucht der lebensbedrohlichen Situation zu entziehen.


Überschüsse dieser Veranstaltung kommen Menschen zugute, die sich ihre Flucht nicht leisten können.

For freedom of movement!

 

Refugees welcome!

Posted in beyond europe, General.

Tagged with , , , , .


No Responses (yet)

Stay in touch with the conversation, subscribe to the RSS feed for comments on this post.



Some HTML is OK

or, reply to this post via trackback.