Skip to content


Repression geht weiter in Weißrussland, Demo in Berlin

(Quelle: http://de.indymedia.org/2011/01/298701.shtml)

Demonstration in Berlin:

Donnerstag, 17. Februar, 18 Uhr vom Heinrichplatz zur Weissrussischen Botschaft in Treptow.

Bereits im Vorfeld der sogenannten Präsidentschaftswahl in Weißrussland gab es eine massive Repressionswelle gegen anarchistische, ökologische und soziale Aktivist_Innen in Belarus (Weißrussland), im Zuge der Proteste der erneuten sogenannten “Wiederwahl” ging die Repressionswelle auch gegen alle übrigen oppositionellen Gruppen und Menschen weiter. Ein kurzer Bericht.

Letztes Jahr, anfang September, schlug der weißrussische KGB (Комитет государственной безопасности) zu und verhaftete und verhörte dutzende Genoss_Innen. Als Vorwand nutzte der Geheimdienst Brandanschläge gegen die russische Botschaft in Minsk am 30. August 2010. Als ein Bekennerschreiben der (insurrektionalistischen) “Freunde der Freiheit” auf Indymedia-Belarus gepostet wurde (das dies eine Soli-Aktion mit den Protesten in Chimki und den inhaftierten Anarchisten sei) schlugen sie zu und verhafteten vieler unserer Genoss_Innen, luden viele unserer Genoss_Innen zu Gesprächen mit dem KGB vor und machten vielerlei Hausbesuche, Hausdurchsuchungen und Abholungen.

Teilweise sind die Genoss_Innen, wie zum Beispiel Nikolaj Dedok und Alexander Frantzkewitsch seit dem 3. September 2010 ununterbrochen inhaftiert (mal beim KGB, mal im “normalen” Knast).

Das alles geschah logischerweise um jeglichen Protest bereits vor den sogenannten “Präsidentschaftswahlen” im Keim zu ersticken. Das haben sie nicht geschafft! Am 19.Dezember 2010 gingen 60.000 bis 100.000 Leute in Weißrussland auf die Strasse, nicht nur um gegen den “Wahlbetrug” zu protestieren. Allein auf dieser “Demonstration” wurden ca 700 Leute verhaftet (auch viele Unbeteiligte) und mindestens 2 Wochen eingesperrt. Von denen sind immernoch circa 35 im Knast und im KGB-Gefängnis (das daraufhin auch immermal wieder angegriffen wurde).

Nicht nur den “Anarchist_Innen”, sondern auch den anderen Protestlern drohen bis zu 15 Jahren Haft. Nicht für einen einzigen Häftling gab es bisher einen “Gerichtstermin”.

Die jetzigen anarchistischen Gefangenen heißen: Nikolaj Dedok, Alexander Frantzkewitsch, Maxim Wetkin und Igor Alenevisch (der immernoch vom KGB inhaftiert ist). Ausserdem wurden noch 5-6 anarchistische Genoss_Innen in Babrusk verhaftet die für eine “Aktion gegen den KGB” (Molotov-Cocktailwurf) vom 18.Oktober 2010 verantwortlich gemacht werden. Darüber hinaus fordern wir die Freilassung aller Gefangenen (nicht nur der anarchistischen) und die Einstellung aller “Ermittlungen” gegen sie.

Freiheit und Soldarität!

Posted in deutschsprachig, ex-soviet region, General.

Tagged with , , , , , , , , , .


One Response

Stay in touch with the conversation, subscribe to the RSS feed for comments on this post.

Continuing the Discussion

  1. Tweets that mention Repression geht weiter in Weißrussland, Demo in Berlin – a3yo -- Topsy.com linked to this post on February 1, 2011

    […] This post was mentioned on Twitter by noblogs, a3yo. a3yo said: [blog]: Repression geht weiter in Weißrussland, Demo in Berlin http://bit.ly/ePBQ7i […]



Some HTML is OK

or, reply to this post via trackback.